Die MSC CoSim Engine ist eine komfortable Schnittstelle, um die direkte Kopplung von verschiedenen Solvern benutzerfreundlich zu ermöglichen. Aktuell können mit der MSC CoSim Engine die Produkte Adams (Mehrkörpersimulation), Marc (nichtlineare Strukturanalyse) und scFLOW – Cradle CFD (Strömungssimulation) gekoppelt werden.

Durch die Erstellung einer Co-Simulation kann ein ganzheitlicher Einblick in das Produktverhalten ermöglicht werden und berücksichtigt die Wechselwirkungen verschiedener technologischer Aspekte.

 

Beispiel für eine Kopplung zwischen CFD (scFLOW) und FEM (Marc):

Simulation einer Schiffsschraube mit einer Fluid-Struktur-Kopplung

Öffnen eines Ventils im Tank

Beispiel für eine Kopplung zwischen CFD (scFLOW) und MKS (Adams):

Schwappen des Kraftstoffs im Tank (links: Visualisierung der Bewegung in Adams, rechts: Visualisierung der Flüssigkeit in scFLOW)

Beispiel für eine Kopplung zwischen FEM (Marc) und MKS (Adams):

Simulation eines Fertigungsprozesses

Haben Sie Fragen zu unseren Softwarelösungen?

Menü