Die induSim GmbH übernimmt alle Anteile der Intec GmbH, Gesellschaft für technische Computeranwendung. Als alleiniger Geschäftsführer wird Georg Zeller berufen. Der bisherige Geschäftsführer, Herr Dreisbach, wechselt in den Ruhestand, steht aber der Intec GmbH beratend und als externer Consultant zur Verfügung.

Zum 1.7.2016 hat die induSim GmbH alle Anteile der Fa. Intec GmbH Ingenieursgesellschaft für technische Computeranwendungen (www.intec-fem.de) übernommen.
Gleichzeitig mit der Übernahme schied der bisherige Geschäftsführer Klaus W. Dreisbach aus Intec aus. Seine Aufgaben hat Herr Georg Zeller übernommen, der zugleich als neuer Geschäftsführer eingesetzt wurde. Mit der Übernahme wurde der Sitz von Intec von Dettingen nach Lauingen verlegt.

induSim ergänzt damit sein Portfolio um die Simulationswerkzeuge von MSC (siehe www.mscsoftware.de). Mit Intec können nun nicht nur Dienstleistungen mit MARC, Nastran, ADAMS und anderen, High-End Berechnungswerkzeugen angeboten werden, sondern Intec verfügt auch über eine Reseller-Lizenz, die zum Vertrieb der Programme berechtigt.

„Die Übernahme von Intec“, so Georg Zeller, der Geschäftsführer von induSim und nun auch von Intec „ist von uns von entscheidender strategischer Bedeutung. Mit der Anwendung der MSC-Programme können wir nun unseren Kunden Lösungen bei komplexen nichtlinearen und dynamischen Aufgabenstellungen anbieten, wie sie bisher noch nicht möglich waren. Gleichzeitig eröffnet sich mit dem Programmvertrieb ein ganz neues Geschäftsfeld mit neuen Kundenkreisen.“

„Ich bin froh, dass wir mit induSim und Herrn Zeller ein sehr renommiertes Unternehmen mit fundierten Know-How im Bereich der numerischen Simulation gefunden haben und dass unsere Bestandskunden weiterhin kompetent betreut werden.“ So der scheidende Geschäftsführer von Intec.

 

Menü