Simufact – Fertigungsprozesssimulation: Umformen, Schweißen, Additive Fertigung

Die Simufact-Familie besteht aus drei Hauptdisziplinen: Simufact Forming, Simufact Welding und neu dazugekommen Simufact Additive. Für den metallbearbeitenden Industriezweig können Fertigungsprozesse wie Umformen und Schweißen analysiert werden und dadurch Prozesse ausgelegt und optimiert werden. Für alle Bereiche stehen umfangreiche Materialdatenbanken zur Verfügung.

Simufact Forming

Simufact Forming deckt das gesamte Spektrum der Umformtechnik ab mit Hilfe einer vollständiger 3D-Funktionialität. Eine realistische Abbildung der gesamten Prozesskette ist gewährleistet, durch die mögliche Modellierung aller wesentlichen Aspekte wie die Kinematik der Maschine, das nichtlineare Materialverhalten des Werkstücks, Reibung und Kontaktanalyse, Eigenkontakt der Umformteile und die Thermodynamik des Prozesses.

simufact - stages cold metal forming

Simufact Welding

Simufact Welding bildet komplexe Schweißprozesse ab, die aus mehreren Schweißfolgen bestehen können. Die während des Schweißprozesses auftretenden Phasenumwandlungen sind in der Simulation enthalten. Dadurch kann der Verzug der Struktur vorhergesagt werden und die Eigenschaften und die Güte der Schweißnaht und Schweißfehler sind vor der Umsetzung in die Praxis bereits bekannt und können vorab behoben werden.

simufact welding

Die Koppelung zwischen Simufact Forming und Welding ist möglich.

Simufact Additive

Mit Simufact Additive können Pulverbett-Schmelzprozesse (SLS, SLM, LBM, DMLS, EBM) abgebildet werden und somit auch optimiert werden. Der Verzug und die Restspannungen im Bauteil werden mit Simufact Additive berechnet. Sie geben dem Fertigungsingenieur die Möglichkeit vorab Gegenmaßnahmen zu finden um hohe Qualitätsanforderungen beim ersten Druckprozess zu erreichen.

simufact - AM lighthinge

Haben Sie Fragen zu unseren Softwarelösungen?

Menü