Bewegungssimulation / Dynamische Mehrkörpersimulation

Wir haben Jahrzehnte lange Erfahrung in der Analyse von dynamischen Mehrkörpersimulationen (MKS-Modelle). Von der Praxis gefordert haben wir zunächst für den eigenen Bedarf ein Werkzeug zur Generierung von stoß- und ruckfreien Antrieben entwickelt, das sich mittlerweile als eigenständiges Programm (induDrive)  auf dem Markt etabliert hat. An uns herangetragene Aufgabenstellung sind aber nicht immer aus dem Bereich hochtechnisierter Automatisierungsanlagen. Vielfach bearbeiten wir auch Aufgabenstellungen aus dem Sondermaschinenbau oder der Konsumgüterindustrie. Die zu untersuchenden Probleme sind dabei nicht weniger anspruchsvoll, oft sind scheinbar harmlose und übersichtliche Modelle komplex und die Bewegungsabläufe lassen sich im Vorhinein nicht exakt definieren.

Folgende Dienstleistungen sind möglich:

  • Simulation kinematischer Mechanismen zur Bestimmung von wirkenden Lagerkräften oder Antriebsmomenten sowie von Geschwindigkeiten und Beschleunigungen
  • Entwicklung von stoß- und ruckfreien Kurvenscheiben/Kulissenbahnen nach VDI 2143
  • Optimierung von Systemen durch Variation von z. B. Hebelarmen
  • Kollisionsprüfungen
  • Entwicklung von ereignisgestützten Simulationsabläufen
  • Durchführung von FEM-Analysen mit den in diesen Studien ermittelten dynamischen Kräften

Wir arbeiten mit den folgenden Simulationswerkzeugen:

Gern beraten wir Sie zu Ihrer individuellen Fragestellung!

Menü